Archiv

In diesem Bereich finden Sie Nachrichten und Informationen, die wir für Sie archiviert haben. 

14.03.2018

Zweite Integrationskonferenz startet in Essen-Borbeck

Am Mittwoch, 14. März, um 16:45 Uhr im Mädchengymnasium Borbeck. Die Teilnahme ist kostenlos.


Diesen Termin sollten sich Initiativen sowie Bürgerinnen und Bürger, die bei der Integration von Geflüchteten mitwirken wollen, fett im Kalender ankreuzen: Am Mittwoch, 14. März, 16:45 Uhr, im Mädchengymnasium Essen Borbeck (Eingang an der Dogandstraße), startet die zweite Integrationskonferenz für den Großraum Essen-Borbeck. Die Konferenz läuft bis ca. 20:45 Uhr.

Integration ist ein anderes Wort für gelebte Nachbarschaft. Sie funktioniert am besten, wenn sie im Alltag ansetzt, an den Orten, an denen sich die Menschen begegnen. Dies hat die erste Integrationskonferenz im November 2017 verdeutlicht. Zugleich hat sie das Engagement und die vielen guten Ansätze Borbecker Initiativen und privater Personen erkennbar werden lassen und es wurden verschiedene Prozesse angestoßen.

Diese Ansätze sollen in der zweiten Integrationskonferenz aufgegriffen und vertieft werden. Zur Integrationskonferenz sind alle Initiativen sowie Bürgerinnen und Bürger – mit und ohne Migrationshintergrund - aus dem Großraum Borbeck herzlich eingeladen. All jene, die einen Dolmetscher benötigen, wenden sich möglichst frühzeitig an die Organisatorin Sandra Sadowski vom Jugendamt, Telefonnummer 88 51671. Das gilt auch, wenn eventuell eine Kinderbetreuung benötigt wird.

Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht erforderlich, ist aber für die weiteren Planungen hilfreich. Diese werden unter der E-Mail-Adresse Sandra.Sadowski@jugendamt.essen.de entgegengenommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de


Kategorie: Veranstaltungen, Essen, Soziales VeranstaltungenEssenSoziales