Infothek

27.09.2017

Ausbildung zum ehrenamtlichen Schlaganfall-Helfer – Teilnehmer gesucht

Wie bereits von Februar bis April dieses Jahres, bildet der LV der Aphasiker NRW und das Schlaganfallbüro Ruhr gemeinsam mit dem Katholischen Klinikum Essen erneut ehrenamtliche Schlaganfall-Helfer aus. Im Rahmen Ihrer Möglichkeiten sollen sie betroffenen Schlaganfallpatienten und ihren Familien Unterstützung bieten.


Das können alltagspraktische Hilfen sein wie Einkaufen oder eine gemeinsame Freizeitgestaltung. Pflegende Angehörige werden so entlastet und können diese Zeiten zur Erholung und für eigene Aktivitäten nutzen. Darüber hinaus verfügen Schlaganfall-Helfer über Basiswissen in der Nachsorge. Sie können viele hilfreiche Tipps geben und Ansprechpartner vermitteln (Pflegeberatung, Selbsthilfe). Das Modell wurde bereits erfolgreich an anderen Orten in Nordrhein-Westfalen erprobt.

Die Schulungstage finden an drei Wochenenden am 21./22.10., 11./12.11. sowie am 18.11. jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr statt.

Für Interessierte, die ausschließlich ehrenamtlich tätig werden wollen, ist die Teilnahme kostenlos. Von Mitarbeitern aus der stationären und ambulanten Pflege wird eine Teilnehmergebühr von € 300,00 für die gesamte Schulung erhoben, da die Ausbildung als Fortbildung anerkannt wurde, so dass sie nach § 43b SGB XI die zusätzlichen Betreuungsleistungen mit der Pflegekasse abrechnen können.

Einen Einblick in die Schulungsinhalte und den Verlauf erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger bei einem unverbindlichen Infoabend am 11. Oktober, von 18:00 bis 19:30 Uhr im Seminarraum 6 des Katholischen Klinikums Essen, Johanniskirchstr. 24, 45329 Essen.

Nähere Informationen zum Projekt erteilt Christiane Mais vom Schlaganfallbüro Ruhr, Tel. 0201/6099 422, E-Mail: aphasie@versanet.de

 

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de


Kategorie: Infothek, Gesundheit InfothekGesundheit