Infothek

27.10.2021

Die nächsten Impfaktionen in den Stadtteilen – jetzt auch mit Impfbus


Bild: Stadt Essen

Die Stadt Essen organisiert weiterhin Impfaktionen vor Ort in den Stadtteilen.

Impfbus startet im Westviertel
Bereits seit Mitte Juli finden im gesamten Stadtgebiet regelmäßig Impfaktionen in bekannten Einrichtungen des jeweiligen Stadtteils statt. Diesen Service ergänzt ab der kommenden Woche ein Impfbus.

Bis zum Einsatz für die Stadt Essen nutzte die Ruhrbahn GmbH den umgebauten Linienbus selbst für ihr Impfangebot an die eigene Belegschaft. Mit der Bereitstellung eines Fahrers für den Impfbus leistet das Unternehmen einen weiteren Beitrag zur erfolgreichen Impfkampagne der Stadt Essen. Seinen ersten Einsatz hat der Impfbus am Freitag, 5. November, von 14 bis 19 Uhr vor dem Kronenberg Center im Essener Westviertel.

Impfangebote in der kommenden Woche

Ob mobiler Impfbus oder stationäre Anlaufstelle – alle ab 12 Jahren können sämtliche Impfangebote ohne Termin nutzen. In der kommenden Woche gibt es folgende Impfaktionen:

Dienstag, 2. November, 11 bis 15 Uhr: Horst, Bürgerladen Hörsterfeld, Mierendorffweg 99

Dienstag, 2. November, 12 bis 17 Uhr: Vogelheim, Jugendhof Vogelheim, Lütkenbrauk 12

Mittwoch, 3. November, 12 bis 16 Uhr: Südostviertel, Essener Tafel, Steeler Straße 137

Mittwoch, 3. November, 12 bis 17 Uhr: Altendorf, Kirche St. Mariä Himmelfahrt, Helenenstraße / Ecke Ehrenzeller Straße

Donnerstag, 4. November, 14 bis 19 Uhr: Holsterhausen, Evangelisches Jugendhaus Wichernhaus, Planckstraße 113

Freitag, 5. November, 14 bis 19 Uhr: Westviertel, Kronenberg Center (Impfbus), Haedenkampstraße 21

Samstag, 6. November, 11 bis 15 Uhr: Innenstadt ("Shoppen und Impfen"), Marktkirche, Markt 2

Samstag, 6. November, 12 bis 17 Uhr: Altenessen-Nord, Islamisches Zentrum Essen Salâhu d-Dîn Moschee, II. Schnieringstraße 50

Bürger*innen, die bei diesen Terminen eine Erstimpfung erhalten, können ihre zweite Impfung, die für den vollständigen Immunschutz nötig ist, bei niedergelassenen Ärzten*Ärztinnen erhalten. Die Zweitimpfung ist auch bei den Impfaktionen in den Stadtteilen, die in den kommenden Wochen durchgeführt werden, möglich.

Bei Impfungen von Kindern zwischen 12 und 15 Jahren muss ein*e Erziehungsberechtigte*r anwesend sein.

Quelle: www.essen.de


Kategorie: Infothek, Gesundheit, Essen InfothekGesundheitEssen