Infothek

17.04.2020

Kommunales Integrationsmanagement: Land fördert Stellen in allen Ausländer- und Einwanderungsbehörden mit fünf Millionen Euro


Quelle: Land NRW

Es ist ein zentrales Anliegen der Landesregierung, die Integration von Menschen zu fördern. Wichtige Partner sind hierbei die Kreise und kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen. Das Land stellt ihnen im Rahmen des Kommunalen Integrationsmanagements fünf Millionen Euro zur Verfügung. Mit dieser Summe werden insgesamt 200 halbe Stellen in allen Ausländer- und Einwanderungsbehörden finanziert. Damit soll die kommunale Zusammenarbeit noch effektiver und die Integration von Neuzugewanderten weiter verbessert werden.
 
„Nordrhein-Westfalen ist ein Land der Chancen. Wir wollen denjenigen, die sich integrieren, eine Perspektive geben. Wir werben dort, wo die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, auch intensiv für die Einbürgerung. Deswegen unterstützen wir die Ausländer- und Einbürgerungsbehörden mit den neuen Personalstellen bei ihrer wichtigen Arbeit. Denn sie leisten einen zentralen Beitrag zur Integration“, erklärte Integrations- und Flüchtlingsminister Joachim Stamp.

Weitere Informationen unter:

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/kommunales-integrationsmanagement-land-foerdert-stellen-allen-auslaender-und 


Kategorie: Infothek, NRW, Politik InfothekNRWPolitik