Infothek

02.03.2020

Stadt Essen spricht Empfehlung für die Durchführung organisierter Veranstaltungen aus


Aufgrund des Coronavirus werden derzeit einige Veranstaltungen in Essen abgesagt. Die Stadt Essen spricht eine Empfehlung zur Durchführung organisierter Veranstaltungen aus. Veranstaltungen können dazu beitragen, das Coronavirus schneller zu verbreiten. Um im Falle einer im Nachgang einer Veranstaltung festgestellten Infektion von Teilnehmenden die virale Ausbreitung zu verhindern, ist eine unverzügliche Identifizierung der übrigen Teilnehmenden der Veranstaltung unverzichtbar. Dazu ist eine Erfassung von persönlichen Daten aller Teilnehmenden vor bzw. während der Veranstaltung dringend notwendig. Der identifizierte Personenkreis kann dann ggf. beprobt beziehungsweise unter Quarantäne gestellt werden.

Folgende Maßnahmen werden bei Durchführung einer Veranstaltung empfohlen, um das Risiko einer Übertragung zu verringern:

- Aktive Information der Teilnehmenden über allgemeine Maßnahmen des Infektionsschutzes.
- Auf eine enge Interaktion (z.B. Tanzen) der Teilnehmenden sollte verzichtet werden.
- Fieberhaft erkrankte Personen sollten im eigenen Interesse zu Hause bleiben und telefonisch Kontakt mit ihrem Hausarzt aufnehmen.

Mehr Informationen erhalten aus der Datei "Empfehlungen der Stadt Essen für die Durchführung organisierte Veranstaltungen" (pdf, 325 kB)


Kategorie: Infothek, Essen InfothekEssen