Migrantenorganisationen als Träger der freien Jugendhilfe

Jugendliche fit in Erster Hilfe

Als letzter Baustein der JugendgruppenleiterInnen-Schulungen 2009 und 2010 absolvierten die ausgebildeten TeilnehmerInnen eine Erste-Hilfe Schulung, die am 17.04. und 18.04.2010, in Kooperation mit dem Arbeiter Samariter Bund (ASB) in Essen durchgeführt wurde. 

In dieser Ausbildungseinheit wurden grundlegende Kenntnisse zur Ersten Hilfe vermittelt. Diese dienen maßgeblich dafür, in Notfallsituationen direkt Hilfe leisten zu können. Neben den üblichen Sofortmaßnahmen wurden die Jugendlichen aus den Mitgliedsvereinen des Essener Verbundes und der RAA/Büro für interkulturelle Arbeit auch über die rechtlichen Seiten der Ersten Hilfe unterrichtet.


Jugendgruppenleiterschulung auch in 2010 durchgeführt

Auch in diesem Jahr setzte der Essener Verbund der Immigrantenvereine die "JugendgruppenleiterInnen-Schulung für MSO" in Kooperation mit der RAA/Büro für interkulturelle Arbeit und dem Jugendamt der Stadt Essen fort. 

Die Schulung fand als Blockveranstaltung von Donnerstag 08.04.2010, bis Sonntag 11.04.2010 statt. Teilnehmer, wie auch Ausbilder, wurden in der Jugendherberge Essen-Werden untergebracht. Die Leitung der JugendgruppenleiterInnen-Schulung wurde von Petra Schmid (Jugendamt Stadt Essen) und Halima Zaghdoud (RAA/Büro für interkulturelle Arbeit) übernommen. Die Zahl der TeilnehmerInnen belief sich auf 20 Jugendliche unterschiedlicher Herkunft. Von Deutsch- über Türkischstämmigen bis hin zu einem Bosnier, Eriträer, Afghanen und arabischen Teilnehmern, war ein breiter gesellschaftlicher Querschnitt gewährleistet und zeigte vor allem eines: das Interesse für Jugendarbeit bei MigrantInnen ist enorm!


Jugendliche erhalten ihre Zertifikate

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine führte in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Essen und dem Arbeitskreises Jugend erstmalig eine spezielle Gruppenleiterschulung für Jugendliche aus Migrantenselbstorganisationen durch.

15 Ehrenamtliche, die in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind, wurden mit wichtigen fachlichen Aspekten vertraut gemacht; darunter Gruppenpädagogik und Entwicklungspsychologie, Veranstaltungsplanung, Jugendpolitik sowie Rechts-, Haftungs- und Versicherungsfragen. Zwei volle Wochenenden und zwei Abende wurden sie geschult. Am 11.03.2010 erhielten sie ihre Abschlusszertifikate.


JugendgruppenleiterInnen-Schulung 2010

Sehr geehrte Mitgliedsvereine und Interessierte!
Kinder- und Jugendarbeit ist Ihnen wichtig? Sie möchten Ihren Verein für Kinder und Jugendliche attraktiver machen und Verantwortung übernehmen?

Aufgrund der großen Resonanz der ersten Schulungsreihe führt der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Essen, der RAA/Büro für interkulturelle Arbeit und dem Arbeitskreis Jugend Essen (AKJ) eine „JugendgruppenleiterInnen-Schulung für MSO" durch. 

Die geplante Schulung umfasst folgende Inhalte:
- Wochenendseminar vom 08.04.2010 bis 11.04.2010
- Erste-Hilfe-Schulung im April/Mai 2010

Interesse? Dann melden Sie sich noch heute verbindlich für dieses kostenlose Angebot an! Achtung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss ist der 15.03.2010! Das Anmeldeformular ist als Anlage hinzugefügt. 


Infoveranstaltung zur Jugendgruppenleiterschulung

Sehr geehrte Mitgliedsvereine, 
Sehr geehrte Damen und Herren, 

am Donnerstag, den 05.02.2009 um 18:00 Uhr findet die dritte Veranstaltung aus der Reihe „Migrantenselbstorganisationen in Essen als Träger der Freien Jugendhilfe“ statt. 

Thema: Jugendgruppenleiterschulung (Feb. 09) 
Referentin: Petra Schmid (Jugendamt-St. Essen)

Ort der Veranstaltung:
Islamische Elterninitiative e.V, Haus- Berge- Str. 50, 45143 Essen-Altendorf. 

Folgende Fragen werden am 05.02.2009 behandelt:
- Was ist ein Jugendgruppenleiter/eine Jugendgruppenleiterin?
- Was lernt man in einer Jugendgruppenleiterschulung? 
- Wozu dient die "Juleica" Jugendleitercard? 

Sie sehen, es erwarten Sie wieder spannende und interessante Themen rund um die Arbeit in Ihren Vereinen. Lassen Sie sich dieses Angebot nicht entgehen! Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme.


Einladung zur Fortbildungsreihe

"Migrantenselbstorganisationen in Essen als Träger der Freien Jugendhilfe"

Im MSO Projekt 2007/2008 wurde ein Workshop zum Thema Jugendhilfe durchgeführt. Viele Fragen zur Anerkennung als Träger der Jugendhilfe, Finanzierungsmöglichkeiten, Migrantenjugendorganisation und praktischer Umsetzung blieben offen. In Zusammenarbeit dem Jugendamt der Stadt Essen sollen nun in kleineren Foren ausgewählte Themen näher betrachtet  werden.

Kontakt / Ansprechpartner

Kontakt:
Essener Verbund
der Immigrantenvereine e.V. 
Westfalenstr. 202-204 
45276 Essen 

Ansprechpartner:
Oktay Sürücü
Telefon: 0201/ 55 79 340
Fax: 0201/ 55 79 342
Email: Kontaktformular

Gefördert durch

Interkulturelles Konzept (IKK)

Kooperationspartner

Jugendamt der Stadt Essen

RAA/Büro für interkulturelle Arbeit

Arbeitskreis Jugend (AKJ)