Migrantenorganisationen - Partner in der Kommune

Plakat "Gemeinsam stark in Essen"

Auf der Projektabschlussveranstaltung am 29.02.2008 wurde ein Gemeinschaftsplakat präsentiert.

 
Das Plakat wurde von den am Projekt beteiligten Migrantenselbstorganisationen entworfen und von Cornelia Baltes, Kommunikationsdesignerin im Kunsthaus Essen, künstlerisch umgesetzt. Durch die Anordnung der Aufdrucke eignet es sich auch für die Ankündigung von Vereinsaktivitäten.

Hinweis: Das Plakat kann von unseren Mitgliedsvereinen über die Geschäftsstelle des Verbundes bezogen werden.


CD "TIPPS für Vereine"

Inzwischen sind viele Veranstaltungen und Workshops umgesetzt . Informationen und Ergebnisse sind auf einer CD zusammengestellt und stehen den Essener Migrantenselbstorganisationen zu Verfügung.

Hinweis: Die CD kann von unseren Mitgliedsvereinen über die Geschäftsstelle des Verbundes bezogen werden.


Workshop zum Thema: "Plakatgestaltung" (Teil 2)

Im Workshop wird gemeinsam mit den Teilnehmenden ein Konzept für die Gestaltung eines gemeinsamen Plakates erarbeitet.
Leitung: Cornelia Baltes, Kommunikationsdesignerin

Die Veranstaltung findet statt am: 
14.02.2008, zwischen 18.30-21.00 Uhr

Veranstaltungsort: 
Café im Kunsthaus, Rübezahlstr. 33, 45134 Essen.

Anmeldung unter:
RAA/ Büro für interkulturelle Arbeit 
Iris Kaplan-Meys und Jürgen Gorgol 
Telefon: 0201/ 8328 406

Eine Förderung des Ministeriums für Generationen, Familien, Frauen und Integration


Einladung zur Informationsveranstaltung

Thema: Parteien in der Kommunalpolitik"

am 07.02.2008, 18:30-20:30 Uhr

Referent:
Prof. Dr. Martin Bellermann
Politikwissenschaftler an der Evangelischen Fachhochschule Bochum

Veranstaltungsort:
Volkshochschule, Burgplatz 1, Raum 5.40

Anmeldung unter:
RAA/ Büro für interkulturelle Arbeit
Iris Kaplan-Meys und Jürgen Gorgol
Telefon: 0201/ 8328 406


Einladung zur Informationsveranstaltung

Thema: "Interkulturelle Kulturarbeit"
am 24.01.2008, 18:00-20:00 Uhr

Kultursparten
• Kulturträger
• Was ist interkulturelle Kulturarbeit?
• Projektbeispiele interkultureller Kulturarbeit
• Förderungsmöglichkeiten für interkulturelle Projekte
• Entwicklung neuer Angebote der interkulturellen Kulturarbeit
• Kommunikation, Netzwerkarbeit "Wie mache ich mit?"

Referentin:
Petra Thetard, Kulturbüro der Stadt Essen

Veranstaltungsort:
Volkshochschule, Burgplatz 1, Raum 5.40

Anmeldung unter:
RAA/ Büro für interkulturelle Arbeit
Iris Kaplan-Meys und Jürgen Gorgol
Telefon: 0201/ 8328 406


Einladung zur Fortbildungsveranstaltung

"Arbeitsgelegenheiten und Beschäftigungsmaßnahmen in Vereinen" 
am 17. Januar 2008,18.30-21.00 Uhr

Wozu dienen beschäftigungspolitische Maßnahmen?
• Welche Maßnahmen gibt es zur Zeit und in 2008?
• Welche Hilfen gibt das Jobcenter? – Wer ist zuständig?
• Wie werden Stellen in der Gemeinwohlarbeit (Ein-Euro-Jobs) in den Vereinen eingerichtet und durchgeführt?

Referenten:
Peter Gerold, Neue Arbeit der Diakonie
Michael Kallner, Jobcenter Essen (Zentrale Dienste/Maßnahmeplanung)

Veranstaltungsort:
ComIn, Karolingerstr. 92, 45141 Essen, Raum 3.01 (Lovelace)

Anmeldung unter:
RAA/ Büro für interkulturelle Arbeit
Iris Kaplan-Meys und Jürgen Gorgol
Telefon: 0201/ 8328 406


Workshop zum Thema: "Plakatgestaltung"

Im Workshop wird gemeinsam mit den Teilnehmenden ein Konzept für die Gestaltung eines gemeinsamen Plakates erarbeitet
Leitung: Cornelia Baltes, Kommunikationsdesignerin

Die Veranstaltung findet statt am:
10.01.2008, zwischen 18.30-21.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Café im Kunsthaus, Rübezahlstr. 33, 45134 Essen.

Anmeldung unter:
RAA/ Büro für interkulturelle Arbeit
Iris Kaplan-Meys und Jürgen Gorgol
Telefon: 0201/ 8328 406


Workshop zum Thema: "Jugendhilfe und Migrationsfachdienste"

Wie kann ich mit ihnen kooperieren und Angebote nutzen?

Fachverwaltung und Fachdienste der Stadt zu kennen, über ihre Aufgaben und ihre Angebote Bescheid zu wissen, ist für erfolgreiche Vereinsarbeit eine wichtige Grundlage.

Wenn man Strukturen, Angebote und Personen kennt, eröffnen sich Möglichkeiten der Kooperation und der ganz konkreten, praktischen Zusammenarbeit. Auch viele Fachverwaltungen und Fachdienste streben eine solche Zusammenarbeit mit Migrantenselbstorganisationen an, so dass sich hier zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten sowie Chancen für gemeinsame Aktionen und Projekte bieten.

Die Veranstaltung findet statt am:
Samstag, den 24. Novemver 2007, 10:00-16:00 Uhr 
Ort:ComIn, Karolingerstr. 92, 45141 Essen. 

Achtung: Die Teilnehmerzahl für den Workshop ist begrenzt.Eine Anmeldung ist daher unbedingt erforderlich.


Einladung zu Fortbildungsveranstaltungen

"Lokales Fernsehen " Donnerstag, 08.11. 2007
"Lokaler Rundfunk " Dienstag, 13.11.2007

Wie funktioniert lokales Fernsehen/ lokaler Rundfunk und wie kann man es für die Öffentlichkeitsarbeit nutzen?


Unter diesen Fragegestellungen bietet das Bildungswerk der Humanistischen Union zwei Informationsveranstaltungen für Migrantenselbstorganisationen zu den oben genannten Themen an. Veranstaltungsort ist die Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100 in Altenessen.

Anmeldung unter:
RAA/ Büro für interkulturelle Arbeit
Iris Kaplan-Meys und Jürgen Gorgol
Telefon: 0201/ 8328 406


Einladung zur Fortbildungsveranstaltung

Donnerstag, 25.10. 2007 - Dienstag, 30.10. 2007: "Grundlagen der Vereinsarbeit"

Die Fortbildungsveranstaltungen "Grundlagen der Vereinsarbeit" werden vom Paul-Gerlach-Bildungswerk (politische Bildung der Arbeiterwohlfahrt) im Rahmen des Essener Projekts "Migrantenselbstorganisationen (MSO) - Partner in der Kommune" durchgeführt. Jeweils in der Zeit von 18.30 bis 21.00 Uhr werden in den Räumen der AWO Essen, Pferdemarkt 5, wichtige Eckpunkte der Vereinsarbeit wie Vereinsziele, Mitgliederbetreuung, Steuern, Buchführung und Vorstandsarbeit angesprochen. Geleitet werden bei Fortbildungseinheiten von Frau Brigitte Siegel, Unternehmens- und Projektberatung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
RAA/ Büro für interkulturelle Arbeit
Iris Kaplan-Meys und Jürgen Gorgol
Telefon: 0201/ 8328 406


Workshop zum Thema: "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit"

Öffentlichkeitsarbeit erfolgreich zu gestalten ist keine leichte Aufgabe. Wenn sich ein Verein aber Aufmerksamkeit verschaffen will, ist gerade die Öffentlichkeitsarbeit ein unerlässliches Mittel dazu.

Dieser Workshop gibt Vereinen von Migrantinnen und Migranten konkrete Hinweise und praktische Tipps zur Öffentlichkeitsarbeit am Beispiel der Pressearbeit. Abschließend bietet der Workshop die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch mit Redakteuren der Essener Lokalpresse Ansprüche und Möglichkeiten für eine erfolgreiche Pressearbeit auszutauschen.

Die Veranstaltung findet statt am:
Samstag, den 27. Oktober 2007, 10:00-15:30 Uhr
Ort:ComIn, Karolingerstr. 92, 45141 Essen.

Achtung: Die Teilnehmerzahl für den Workshop ist begrenzt.Eine Anmeldung ist daher unbedingt erforderlich. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer.


Workshop zum Thema Vereinsarbeit: Projekte und Fördermittel

Projekt : Migrantenselbstorganisationen - Partner in der Kommune

Erfolgreiche Projekte gehören zu einer erfolgreichen Vereinsarbeit. Wer auf Dauer für Mitglieder und Öffentlichkeit interessant bleiben möchte, wird die Arbeit von Zeit zu Zeit durch spannende Projekte ergänzen müssen.

Um Migrantenselbstorganisationen dabei zu unterstützen, werden in dem Workshop am Samstag, dem 08.09.2007 im Schulungszentrum ComIN, Karolinger Straße, in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr wesentliche Schritte von der Projektidee bis zur Antragstellung vermittelt. Die leitung des Workshops hat Frau Filiz Arslan, Beraterin für Migrantenvereine/fachberatung MigrantInnenselbshilfe beim Paritätischen NRW. Da die Teilnehmeranzahl begrenzt wird, ist eine Anmeldung erforderlich.

Nähere Informationen unter Tel. 0201/8328-406.


Einladung zur Fortbildungsveranstaltung

"Städtische Strukturen und Möglichkeiten der Teilhabe".

Im Mai 2007 wurde mit Landesmitteln das Essener Projekt "Migrantenselbstorganisationen (MSO) - Partner in der Kommune" aufgenommen, um die Informationsvermittlung, Kommunikation und Vernetzung zwischen Selbstorganisationen, dem Integrationsbeirat und der Kommune zu verbessern.

Mit der ersten Fortbildungsveranstaltung "Städtische Strukturen und Möglichkeiten der Teilhabe" startet das Projekt eine Reihe von Veranstaltungen und Workshops. Die Fortbildung am 03.09.2007 ab 18.00 Uhr auf Zollverein (Halle 12) umfasst Themen und Fragestellung zur kommunale Selbstverwaltung und den Aufgaben des Integrationsbeirates. Die Veranstaltung richtet sich an Migrantenselbstorganisationen, Mitglieder des Integrationsbeirates und interessierte Einzelpersonen aus der Migrationsarbeit.


Migrantenselbstorganisationen (MSO)-Partner in der Kommune

Ein Essener Projekt zur Vernetzung und Partizipation

Im Mai 2007 hat die Stadt Essen gemeinsam mit dem Essener Verbund der Immigrantenvereine ein neues Projektvorhaben aufgenommen, um die kommunale Integrationsarbeit weiter voranzubringen.
Unter dem Motto „Migrantenselbstorganisationen – Partner in der Kommune“ sind Essener Selbstorganisationen aufgefordert, sich auf einen Prozess zur Verbesserung der Informationsvermittung, Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Selbstorganisationen, dem Integrationsbeirat und der Kommune einzulassen.Gesteuerte wird das Projekt durch die RAA/Büro für interkulturelle Arbeit und bis Februar 2008 gefördert durch das landesweite KOMM-IN NRW Programm „Innovation in der kommunalen Integrationsarbeit“.

Im Verlauf der nächsten Wochen werden Gesprächsforen, Fortbildungsveranstaltungen und Workshops unter Einbezug von Weiterbildungsträgern, Fachdienststellen und Integrationsbeirat durchgeführt.
Im Ergebnis soll die Informationsvermittlung verbessert, weiterführende Handlungsansätze entwickelt und neue Akzente in der Zusammenarbeit aller Beteiligten gesetzt werden, um damit die gesellschaftliche und politische Partizipation zu fördern.

 

Infos


Die Projektaktivitäten

Vorbereitungstreffen mit Vereinen 16.06.2007

Fortbildungsveranstaltung
Montag 03.09.2007 zum Thema "Städtische Strukturen und Möglichkeiten der Teilhabe" u.a. mit Walter Rüge, Amt für Ratsangelegenheiten

Workshop 1 Vereinsarbeit

Samstag 08.09.2007 zum Schwerpunkt "Projekte und Fördermittel" 10.00 bis 16.00 Uhr, u.a. mit Filiz Arslan, Organisationsberatung, Jörg Bosak Bildungsreferent Essener Sportbund

Fortbildungsveranstaltungen

"Grundlagen der Vereinsarbeit" 25.10.2007 und 30.10.2007, jeweils 18.30 bis 21.00 des Paul-Gerlach-Bildungswerks, AWO u.a. mit Brigitte Siegel, Autorin, Unternehmens- und Projektberatung

Workshop 2 Vereinsarbeit
Samstag 25.10.2007 zum Schwerpunkt "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" 10.00 bis 15.00 Uhr u.a. mit Detlef Feige, Leiter des Presse- und Kommunikationsamtes, Melanie Homann, Redakteurin Borbecker Kurier

Informationsveranstaltung

Donnerstag, 08.11.2007 und Dienstag 13.11.2007 des Bildungswerks der Humanistischen Union, jeweils 18.30-20.00 Uhr „Regionale Medienarbeit in Essen - Nutzung von lokalem Radio und Fernsehen für die Öffentlichkeitsarbeit“ Offener Kanal Essen (OK43), lokales Fernsehen (08.11.2007)/ Neue Essener Welle, lokales Radio (13.11.2007) u.a. mit Bodo Köpper, Offener Kanal Essen, Katja Schütze, Neue Essener Welle/ Humanistischen Union

Workshop 3 Vereinsarbeit
Samstag, 24.11.2007 "Kommunale Handlungsfelder" 10.00 bis 16.00 Uhr (Jugendhilfe/Jugendarbeit, Integrationsagenturen, Ausländerbehörde)

Kontakt / Ansprechpartner

Kontakt:
Essener Verbund
der Immigrantenvereine e.V. 
Westfalenstr. 202-204 
45276 Essen 

Ansprechpartner:
Oktay Sürücü
Telefon: 0201/ 55 79 340
Fax: 0201/ 55 79 342
Email: Kontaktformular

Gefördert durch

Kooperationspartner

RAA/Büro für interkulturelle Arbeit

Workshop "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" Fotos: Iris Kaplan-Meys