Nachrichten

25.03.2019

26. Einbürgerungsfeier im Essener Rathaus

Oberbürgermeister Thomas Kufen überreichte am Freitag, 22. März, die Einbürgerungsurkunden. Die 26. Einbürgerungsfeier fand im Rathaus Essen statt.


Einbürgerung im Ratssaal: Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte am Freitag fünf "Neu-Essenerinnen" und "Neu-Essener". Foto: Moritz Leick; Stadt Essen

Bei der Feier wurden fünf Personen, die aus Großbritannien, Kamerun und Nigeria stammen, durch Oberbürgermeister Thomas Kufen in den deutschen Staatsverband eingebürgert und begrüßt. "Sie haben sich für Deutschland entschieden, dafür besondere Anstrengungen auf sich genommen und die keinesfalls einfachen Aufnahmebedingungen geschafft. Hierzu meinen allerherzlichsten Glückwunsch", so das Stadtoberhaupt. "Für mich als Oberbürgermeister ist Ihre Wahl auch eine schöne Bestätigung des guten Miteinanders in unserer Stadt. Denn Ihr Zuhause haben Sie in Essen gefunden. Und ich bin überzeugt: Nur wenn man sich wohlfühlt, wachst der Wunsch ganz zu einer Gemeinschaft zu gehören."

Für die Einbürgerungsfeier am Freitag wurden insgesamt 355 "Neubürgerinnen" und "Neubürger" eingeladen, die in der Zeit vom 16.08.2018 bis zum 08.11.2018 eingebürgert wurden. Insgesamt fanden im vergangenen Jahr 1.318 Einbürgerungen statt, was in etwa so viel wie im Jahr 2017 ist.

 

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de


Kategorie: Essen, Politik, Einbürgerung EssenPolitikEinbürgerung