Nachrichten

09.10.2019

28. Einbürgerungsfeier im Essener Rathaus

Bei der 28. Einbürgerungsfeier der Stadt Essen wurden heute (8.10.) sechs Bürgerinnen und Bürger im Essener Rathaus durch Oberbürgermeister Thomas Kufen in den deutschen Staatsverband eingebürgert und begrüßt. Sie stammen aus dem Kosovo, Marokko und Mazedonien.


Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte die neu eingebürgerten Essenerinnen und Essener im Ratssaal der Stadt. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

"Ich freue mich, dass Sie meiner Einladung ins Essener Rathaus gefolgt sind", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Ihnen heute zur Einbürgerung gratulieren zu dürfen bedeutet: Sie fühlen sich in Essen zuhause. Ab jetzt haben Sie alle Rechte und alle Freiheiten, die die deutsche Staatsangehörigkeit mit sich bringt und der Ratssaal der Stadt Essen, in dem Entscheidungen für die ganze Stadt und alle Bürgerinnen und Bürger getroffen werden, ist der richtige Ort um dies zu feiern."

Im ersten Halbjahr 2019 fanden insgesamt 5840 Vorsprachen in der Einbürgerungsabteilung statt, 410 mehr als im Vorjahr. Für die Einbürgerungsfeier am heutigen Dienstag wurden 340 "Neubürgerinnen" und "Neubürger" eingeladen, die in der Zeit zwischen dem 21.02.2019 und dem 28.05.2019 eingebürgert wurden.

 

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de


Kategorie: Essen, Politik, Einbürgerung EssenPolitikEinbürgerung