Nachrichten

15.06.2020

Ausländerbehörde und Kfz-Zulassungsstelle öffnen wieder für den Publikumsverkehr

Die Kommunale Ausländerbehörde Essen und die Kfz-Zulassungsstelle öffnen am Montag, 15. Juni, wieder für den Publikumsverkehr. In beiden Behörden wurden aufgrund der Coronavirus-Pandemie umfassende Hygiene- und Schutzmaßnahmen getroffen, um sowohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, als auch die Bürgerinnen und Bürger zu schützen.


Für beide Ämter gilt, dass eine Vorsprache nur mit einem vorab gebuchten Termin möglich ist. Ohne Termin sind keine Vorsprachen möglich und es können vor Ort keine Termine gebucht werden.

Vorsprachen bei der Kommunalen Ausländerbehörde Essen

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten der Kommunalen Ausländerbehörde in der Schederhofstraße, insbesondere der sehr engen Flure, muss die Personenzahl im Gebäude beschränkt werden. Daher ist eine Vorsprache nur mit einem vorab gebuchten bzw. zugesendeten Termin möglich. Ohne Termin ist eine Vorsprache nicht möglich und vor Ort können auch keine Termine gebucht werden. Der Zugang zum Gebäude bzw. Gelände wird dementsprechend kontrolliert, weshalb es bereits vor dem Gebäude zu Wartezeiten kommen kann. Zur weiteren Minimierung der im Gebäude befindlichen Personen sollen Termine möglichst alleine bzw. maximal mit einer weiteren Person (beispielsweise Dolmetscher) wahrgenommen werden. Es wird darum gebeten, Zahlungen an der Kleingebührenkasse möglich mit der EC-Karte vorzunehmen.

Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der räumlichen Situation in einigen Teilen des Gebäudes kein Mindestabstand eingehalten werden kann und daher das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz notwendig ist. Bei Bedarf wird dieser auch vor Ort ausgegeben.

Es wird bereits mit Hochdruck nach baulichen Ausweichmöglichkeiten gesucht, um unter den aktuellen Bedingungen wieder mehr Menschen persönlich empfangen zu können.

Zunächst sollen all diejenigen bei der Ausländerbehörde vorsprechen können, die persönlich erscheinen müssen und deren Angelegenheiten nicht postalisch zu regeln sind. Die betroffenen Personen haben bereits vor Monaten einen Termin erhalten.

Alle Personen, bei denen keine persönliche Vorsprache notwendig ist, erhalten in den nächsten Tagen ein separates Anschreiben mit allen notwendigen Bescheinigungen und einem neuen Vorsprachetermin. In unaufschiebbaren Fällen wenden Sie sich bitte ausschließlich an die Service-Hotline unter der Rufnummer 88-38883 oder senden Sie eine Mail an abh@essen.de.

Vorsprachen bei der Kfz-Zulassungsstelle in Steele und Borbeck

Auch bei der Kfz-Zulassungsstelle ist eine persönliche Vorsprache nur mit einem Termin möglich. Über essen.de/meintermin können ab sofort wieder Termine für Vorsprachen bei der Kfz-Zulassungsstelle gebucht werden. Vor Ort können keine Termine reserviert werden. Der Zugang zum Gebäude wird dementsprechend durch einen Sicherheitsdienst koordiniert und kontrolliert. Zugang zur Dienststellen wird ausschließlich Bürgerinnen und Bürger gewährt, die einen Termin haben. Personen, die keinen Termin vorweisen können, erhalten keinen Zutritt. Alternativ besteht die Möglichkeit, Anliegen telefonisch über die Service-Rufnummer 88-33999 zu klären.

Zur weiteren Minimierung der im Gebäude befindlichen Personen sollen Termine möglichst alleine wahrgenommen werden. In der Kfz-Zulassungsstelle stehen Bürgerinnen und Bürgern Kassenautomaten sowohl für Bar- als auch Kartenzahlungen zur Verfügung.

Hinweise zu den Hygienemaßnahmen vor Ort

- Bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Meter ein.
- Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, beispielsweise auf den Fluren, ist ein Mund-Nase-Schutz zu tragen. Hierzu zählen auch ein Tuch oder ein Schal.
- Bitte beachten Sie die Anweisungen des Sicherheitspersonals vor Ort.
- Beachten Sie bitte die Aushänge und Markierungen vor Ort zur Regelung von Wartebereichen oder Wegführung.

 

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de


Kategorie: Essen Essen