Nachrichten

25.09.2017

Bundestagswahl 2017 - die Ergebnisse aus Essen


Mart1n / freeimages

Der Wahlsonntag (24.9.) in Essen ist ohne Komplikationen verlaufen. Pünktlich um 18 Uhr sind die abgegebenen Stimmen der Essenerinnen und Essener ausgezählt worden. 419.680 Personen waren wahlberechtigt. Besonders hoch fiel in diesem Jahr die Anzahl der Anträge auf Briefwahl aus: 101.386 Wählerinnen und Wähler in Essen hatten diese im Vorfeld beantragt.

Mit einer Quote von 73,92 Prozent liegt die Wahlbeteiligung leicht über der zur Bundestagswahl 2013 (71,31 Prozent).

In den drei Essener Bundestagswahlkreisen haben sich folgende Direktkandidatinnen und -kandidaten durchgesetzt:

Arno Klare (Mülheim-Essen I)

Dirk Heidenblut, SPD (Essen II)

Matthias Hauer (Essen III)

Weitere Kandidatinnen und Kandidaten aus Essen wurden über die sogenannten Listenplätze gewählt.

Insgesamt waren rund 3.000 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Einsatz. Allen Freiwilligen dankt die Stadt Essen für ihre Unterstützung im Vorfeld und während des Wahltages.

 

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de


Kategorie: Essen, Politik, Vote D EssenPolitikVote D