Nachrichten

03.02.2020

Das Gesundheitsamt der Stadt Essen informiert zum Coronavirus

In China treten derzeit vermehrt Krankheitsfälle durch ein neuartiges Coronavirus ("2019-nCoV") auf. Betroffen ist insbesondere die Stadt Wuhan (11 Millionen Einwohner) und die in Zentralchina gelegene Provinz Hubei, zu der Wuhan gehört. Das neuartige Virus gehört wie das SARS-Virus zu den beta-Coronaviren.


Auch in Europa wurden inzwischen Einzelfälle gemeldet. Der Großteil der Betroffenen war zuvor in Wuhan oder Personen hatten Kontakt zu bestätigten 2019-nCoV-Fällen. In Deutschland ist am 27.1.2020 der erste Fall bestätigt worden. Laut Robert Koch-Institut (RKI), der zentralen Bundeseinrichtung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und –prävention in Deutschland, bleibt die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung durch die neue Atemwegserkrankung derzeit weiterhin gering.‎

Das Gesundheitsamt der Stadt Essen hat die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuartigen Coronavirus zusammengefasst.

Mehr

 

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de


Kategorie: Essen, Gesundheit EssenGesundheit