Nachrichten

06.11.2018

Essen ist "Europaaktive Kommune"

Ab sofort darf sich die Stadt Essen dauerhaft "Europaaktive Kommune" nennen: Stephan Holthoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW, zeichnete am Montag (5.11.) die Ruhrmetropole gemeinsam mit 24 weiteren Kommunen für ihr vorbildliches Europa-Engagement aus.


Auszeichnung als "Europaaktive Kommune" (v.l.n.r.): Ina Pakulla vom Europe Direct-Informationszentrum der Stadt Essen, Petra Thetard, EU-Beauftragte der Stadt Essen, Minister Stephan Holthoff-Pförtner und Annette Loske, Pulse of Europe Essen. Foto: Land NRW / G. Ortmann

Bereits 2013 hatte Essen eine befristet gültige Urkunde erhalten. Nun wurde im Rahmen der zentralen Netzwerkveranstaltung "Kommunen und Zivilgesellschaft in Europa" die Auszeichnung entfristet. "Diese Kommunen haben durch ihr dauerhaftes Engagement für den europäischen Gedanken in den fünf Jahren seit der Erstauszeichnung gezeigt, dass Europa Teil des ganz konkreten Alltags in Nordrhein-Westfalen ist. Diese stetige Arbeit würdigt die Landesregierung mit der dauerhaften Auszeichnung der beispielgebenden Europaarbeit dieser Kommunen als 'Europaaktive Kommune'", sagte Stephan Holthoff-Pförtner.

Im Namen der Stadt Essen wurde die Urkunde von der EU-Beauftragten, Petra Thetard, im Düsseldorfer Maxhaus entgegen genommen. Die Urkunde wird im Europe Direct-Informationszentrum im Gebäude der Volkshochschule Essen zu sehen sein.

Mehr über das Europe Direct-Informationszentrum finden Sie hier: https://www.essen.de/rathaus/europa/europe_direct/europe_direct_essen.de.html.

 

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de


Kategorie: Essen, NRW, Politik EssenNRWPolitik