Nachrichten

21.10.2017

KickOff des Projektes „Together in Essen“ am 17.10.2017

Am Dienstag, den 17.10.2017 haben wir erfolgreich den Beginn unseres Projektes "Together in Essen“ (TiE) in der Kreuzeskirche in Essen gefeiert. Neben Gästen aus afrikanischen Migrantenorganisationen und VertreterInnen der Aufnahmegesellschaft waren sowohl der Vereinsvorstand als auch die stellvertretende Integrationsbeauftragte der Stadt anwesend.


Herr Matweta, Vorsitzender des Vereins Maison Afrika in Essen e.V., richtete als afrikanische Interessenvertretung Begrüßungsworte an die Gäste. Ganz besonders den Dialog auf Augenhöhe zwischen Essener Bürger*innen mit und ohne afrikanischen Migrationshintergrund, will die afrikanische Community in Essen durch ihre Teilhabe am TiE-Projekt gerne noch stärker fördern und pflegen, so Herr Matweta.

Die Projektleitung präsentierte die Planung von „Together in Essen“ bis Mitte 2020 und lud alle Essener Bürger*innen herzlich dazu ein, in den kommenden drei Jahren mit dabeizusein bei den Workshops- und Veranstaltungsangeboten: „Lassen Sie sich durch unsere Angebote zu einem noch stärkeren demokratisches Miteinander in Essen inspirieren“.

Sowohl ein Impulsvortrag zum Thema „Miteinander statt Nebeneinander“ als auch ein leckeres afrikanisches Buffet bereicherten den Abend.

Ein besonderer Dank gilt dem Forum Kreuzeskirche Essen und Herrn Reinhard Wiesemann, die die Veranstaltung finanziell und organisatorisch mit gefördert haben.

Nähere Informationen zu unserem Projekt „Together in Essen“ finden Sie auf der Projektseite.


Kategorie: Verbund-News, Together in Essen Verbund-NewsTogether in Essen