Nachrichten

16.11.2018

Ministerpräsident Armin Laschet verleiht die Rettungsmedaille des Landes NRW an 21 BürgerInnen

Ministerpräsident Armin Laschet hat am Freitag (16. November 2018) im Weltkulturerbe Zollverein 21 Retterinnen und Retter mit der Rettungsmedaille des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Alle haben unter Gefahr für sich selbst das Leben anderer Menschen gerettet. Zwei weitere Rettungshelfer ehrte der Ministerpräsident mit einer Öffentlichen Belobigung.


Foto: Land NRW / Uta Wagner

Bei einer Feierstunde dankte der Ministerpräsident für die selbstlosen Taten: „Unter Einsatz ihres Lebens haben die Retterinnen und Retter Mut und Entschlossenheit bewiesen. Sie haben Menschen in höchster Not geholfen und sind dabei in Situationen geraten, in denen sie sich selbst in höchste Gefahr gebracht haben. Dafür erhalten Sie heute die Anerkennung unseres Landes und meinen ganz persönlichen Dank. Und wir alle können froh sein, dass es Menschen wie Sie gibt. Sie sind echte Heldinnen und Helden und damit Vorbilder für die Menschen in ganz Nordrhein-Westfalen.“
 
Der Ministerpräsident weiter: „Mit der Rettungsmedaille wollen wir ein deutliches Zeichen setzen. Ein Zeichen für Hilfsbereitschaft, Zivilcourage und Mitmenschlichkeit. Liebe Retterinnen und Retter, genau dafür stehen Sie mit Ihren Taten und Ihren Namen. Sie verdienen unseren höchsten Respekt.“
 
Die Rettungsmedaille wird seit 1951 auf der Grundlage des Gesetzes über die staatliche Anerkennung für Rettungstaten des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. Mit ihr werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die unter Einsatz ihres eigenen Lebens andere Menschen aus einer lebensbedrohlichen Notlage gerettet haben. Insgesamt wurde die Medaille aus massivem Silber bisher 1.265 Mal verliehen.
 
Darüber hinaus sieht das Gesetz auch die Möglichkeit einer sogenannten Öffentlichen Belobigung für diejenigen Helferinnen und Helfer vor, die ohne Einsatz ihres eigenen Lebens die Rettung unterstützt haben.

 

Mehr

 

Quelle: Land NRW, www.land.nrw


Kategorie: NRW, Essen, Politik, Soziales NRWEssenPolitikSoziales