Nachrichten

02.03.2020

Oberbürgermeister Thomas Kufen bei Klausurtagung des Integrationsrates der Stadt Essen


Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Klausurtagung des Integrationsrates der Stadt Essen. Foto: Georg Lukas

Am Samstag (29.2.) nahm Oberbürgermeister Thomas Kufen an der Klausurtagung des Integrationsrates der Stadt Essen teil. Mit Blick auf die anstehende Wahl der kommunalen Integrationsräte am 13. September 2020 haben sich die Mitglieder, Beraterinnen und Berater des Integrationsrates gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Kufen einen ganzen Tag Zeit genommen, um im Rahmen der Klausurtagung im Haus der Technik auf die geleistete Arbeit zurückzublicken und sich über die Ausrichtung auf zukünftige Aufgaben des Integrationsrates auszutauschen.

"Die Essener Stadtgesellschaft wird immer internationaler und vielfältiger – heute leben hier mehr als 170 Nationen zusammen. Das Thema Integration hat daher hohe Priorität in der kommunalen Politik. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern und mit Ihnen, liebe Mitglieder des Integrationsrates, verteidigen wir unsere offene Gesellschaft – Drohungen oder Verunglimpfungen, Hass oder Hetze lassen wir nicht zu. Hier in Essen darf es keine Toleranz für Intoleranz geben!", begrüßte der Oberbürgermeister die Anwesenden.

Der Integrationsrat der Stadt Essen tritt für die Interessen der in Essen lebenden Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ein. Die Mitglieder des Integrationsrates sind in den politischen Willensbildungsprozess einbezogen. Sie beraten den Rat der Stadt und seine Ausschüsse.

Abschließend lobte der Oberbürgermeister die Arbeit des Rates und wünschte allen eine gelungene Klausurtagung: "Der Essener Integrationsrat hat sich längst als feste Größe etabliert. Seine Arbeit hat dazu beigetragen, dass unsere Stadt heute so ist, wie sie ist: Bunt, vielfältig, engagiert und lebenswert. An dieser Stelle möchte ich Ihnen für Ihre hervorragende Arbeit herzlich danken."

 

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de


Kategorie: Essen, Politik EssenPolitik