Nachrichten

06.04.2017

Workshop zum Thema Integrationspolitik im Rathaus

Heute (6.4.) fand ein Workshop des bundesweiten "Kommunalen Qualitätszirkels zur Integrationspolitik" im Rathaus Essen statt. Der Qualitätszirkel wird seit Januar 2009 federführend durch die Stadt Stuttgart koordiniert. Ziel ist es erfolgreiche Integrationsstrategien auf kommunaler Ebene weiterzuentwickeln und voranzubringen.


Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die Teilnehmer des Workshop " Kommunale Qualitätszirkel zur Integrationspolitik " Foto: Elke Brochhagen

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte, neben zahlreichen Mitgliedern und Gästen, Gari Pavković, Integrationsbeauftragter der Landeshauptstadt Stuttgart, und Dr. Doris Dickel aus dem Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

In seiner Rede erklärt Thomas Kufen, dass der Fokus in der Essener Integrationspolitik aktuell bei Flüchtlingen und deren Integration liegt: "Viele der Flüchtlinge leben in Essen bereits in Wohnungen, sind anerkannt oder haben eine Bleibeperspektive. Jetzt kommt es darauf an, Handlungsansätze zur Integration anzustoßen – dies im Bündnis mit den vielen professionellen und ehrenamtlichen Akteuren."

Gerade weil eine erfolgreiche Integration nur mit der aufnehmenden Gesellschaft gelingt, muss künftig auch bei der Integration der Neuankömmlinge an diejenigen gedacht werden, die hier leben und mit gemischten Gefühlen auf die vielfach jungen Migranten blicken: "Essen ist vielfältig - und darauf sind wir sehr stolz. Die vorhandene Vielfalt birgt große Potentiale und Chancen für den Wirtschaftsstandort Essen. Aber sie birgt auch Herausforderungen für das Zusammenleben in den Stadtteilen und für die berufliche und soziale Integration zugewanderter Familien."

 

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de


Kategorie: Essen, Politik, Soziales EssenPolitikSoziales