Veranstaltungen

11.03.2019

Internationale Wochen gegen Rassismus und Diskriminierung in Essen

Auf Initiative von Oberbürgermeister Thomas Kufen haben das Kommunale Integrationszentrum Essen (KI Essen) und der RAA Verein NRW e.V. in Kooperation mit dem VielRespektZentrum mehrere Aktivitäten zur Internationalen Wochen gegen Rassismus in Essen vom 11. bis 24. März organisiert. Gemeinsames Ziel aller Kooperationspartner ist, sich für Vielfalt und Respekt und für die Überwindung von Rassismus und Ausgrenzung einzusetzen.


Die Woche wird durch den Oberbürgermeister mit dem Besuch einer Moschee und der jüdischen Kultusgemeinde eröffnet. Zum mehrtägigen Programm sind ein Gedichtabend, eine Filmvorführung, ein Workshop und Tanz-Flashmob geplant. Zum Auftakt wird am Montag, 11. März, der Autor und Leiter des VielRespektZentrums Essen Ali Can aus seinem Buch "Hotline für besorgte Bürger" lesen und im Anschluss für Gespräche zur Verfügung.

Die Lesung findet am Montag, 11.03.2019 in der Stadtbibliothek Essen, Hollestraße 3, 45127 Essen, statt.

Einlass: 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr

Aufgrund der begrenzten Plätze ist eine Anmeldung bis zum 6. März im Kommunalen Integrationszentrum der Stadt in der Hollestr. 3, 45127 Essen, telefonisch unter +49 201 88 88 478 oder per Email Tuncer.Kalayci@interkulturell.essen.de erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Verantwortlich für die Veranstaltung sind das Kommunale Integrationszentrum Essen und der RAA Verein NRW e.V.

Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de


Kategorie: Veranstaltungen, Essen VeranstaltungenEssen