Veranstaltungen

19.02.2020

Wieder unterrichten können: Geflüchtete Lehrkräfte in Deutschland


Seit 2015 sind zahlreiche Geflüchtete nach Deutschland gekommen, unter ihnen auch ausgebildete Lehrer*innen, die in ihren Heimatländern Fächer wie Mathematik, Physik, Chemie oder aber auch Englisch und Sport unterrichtet haben.
 
Einer von ihnen ist Raed Alobaid. In seinem Heimatland Syrien hat er fünf Jahre lang Englisch unterrichtet. Seit November 2015 ist er in Deutschland und konnte durch die Teilnahme am Projekt „Lehrkräfte Plus" wieder einen Einstieg in die Schule finden. Um ihm das Ankommen in der Schule zu erleichtern, steht ihm Christoph Wieschus als erfahrene Lehrkraft und Mentor zur Seite. Über Raed Alobaids Weg nach Deutschland und in die Schule möchten wir gerne gemeinsam mit Raed Alobaid und Christoph Wieschus beim Mercator Salon sprechen.
 
Welche Herausforderungen stellen sich bei der Flucht in ein fremdes Land sowie beim Wiedereinstieg in den alten Beruf als Lehrer an einer deutschen Schule? Wo gibt es Unterschiede und Gemeinsamkeiten beim Unterrichten in Deutschland und Syrien? Welche Reaktionen hat es bei Schulen, Eltern und Kindern gegeben?
 
Durch den Abend führt Louis Klamroth, Journalist und Moderator.
 
Wir laden Sie herzlich zu unserem Mercator Salon ein und freuen uns auf Ihr Kommen.

Termin: 19.02.2020, 18:30-20:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Stiftung Mercator
Huyssenallee 40
45128 Essen

Sie können Ihre Anmeldung an folgende E-Mail senden: MercatorSalonEssen@stiftung-mercator.de


Kategorie: Veranstaltungen, Essen, Bildung und Ausbildung VeranstaltungenEssenBildung und Ausbildung