Verbund-News

24.10.2018

EINLADUNG und FAHRPLAN // "Bildung first! Aktivierung von Bildungspotentialen bei Migrantinnen und Migranten"


Sehr geehrte Mitgliedsvereine des Essener Verbundes,
sehr geehrte VertreterInnen weiterer Migrantenorganisationen aus Essen,
liebe Engagierte in der Bildungsarbeit,
 
wie wir seit Jahren mitbekommen, gibt es enorme Defizite im Bildungswesen (besonders stark im Essener Norden). Hierfür werden unterschiedliche Gründe genannt, die die "betroffene" Zielgruppe nicht oder wenig kennt. Wir wissen auch, dass die Lösung des Problems "nur" durch Einbeziehung der Betroffenen gelingen kann.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. plant daher die Durchführung einer Veranstaltung/eines Workshops mit dem Titel:
"Bildung first! Aktivierung von Bildungspotentialen bei Migrantinnen und Migranten".

Die Veranstaltung findet statt am:
Samstag, 01.12.2018 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
im Großen Saal des KD 11/13 - Zentrum für Kooperation und Inklusion (Karl-Denkhaus-Str. 13, 45329 Essen-Altenessen)
.

Diese Veranstaltung wird vordergründig mit Elternvereinen und bildungspolitisch engagierten Personen geplant.
Das Schulamt der Stadt Essen und der Arbeitskreis "Bildung und Kultur" des Integrationsrates Essen werden mit einbezogen.

Einladung zum Vorbereitungstreffen am Mittwoch, 31.10.2018, um 18:00 Uhr im KD 11/13
Hierzu sind alle Vereine, die auf dem Feld Bildung bereits aktiv sind und/oder sich engagieren wollen, sowie die Schul- oder Klassenpflegschaftsvorsitzenden und/oder bildungsorientiert engagierte Einzelpersonen mit Migrationshintergrund herzlichst eingeladen.
Der AK "Bildung und Kultur" des Integrationsrates Essen und die Stadt Essen (angefragt) werden ebenfalls vertreten sein.

Zu diesem ersten Vorbereitungstreffen sind Sie hiermit herzlich eingeladen.

Am 06.11.2018 werden die Mitglieder des AK "Bildung und Kultur" des Integrationsrates Essen über unsere Planungen und die Ergebnisse des Vorbereitungstreffens informiert. Nach Abstimmung werden die Einladungen und das Programm verschickt.

Vorschlag für den Programmablauf am 01.12.2018
- Begrüßung
- Grußwort
- Vorstellung des neuen Dezernenten der Stadt Essen für Jugend, Bildung und Kultur, Herr Muchtar Al Ghusain
- Vorstellung AK "Bildung und Kultur" des Integrationsrates Essen
- Vorstellung der mit Schule/Bildung befassten Stellen der Stadt Essen
- Fragen/Antworten
- Workshops mit Beteiligung von Migrantenvereinen + Schulamt + Bildungsbüro + AK "Bildung und Kultur" des Integrationsrates Essen
- Feedback aus Workshops + weitere Schritte + Entscheidungen
- Abschluss und kleiner Imbiss

Der Programmablauf wird auf der Vorbereitungssitzung am 31.10.2018 mit den Anwesenden besprochen und gemeinsam festgelegt.

Ziel(e) der Veranstaltung
Die Stadt Essen hat eine übliche kommunale Struktur, um die Bildung unsrerer Kinder/Jugendlichen nach geltenden Gesetzen/Pflichten/Normen/Regeln und "Möglichkeiten" zu gestalten. Im Part "Möglichkeiten" sind die Migrantinnen/Migranten mit im Boot. Die Frage hierbei ist, ob die Zielgruppen Migrantinnen/Migranten über diese Möglichkeiten (die z.T. auch elterliche Pflichten sein können) genügend informiert sind, mitgenommen werden und mit entscheiden können; oder das Ganze an ihnen vorbei geht, so dass vielmals ihre Kinder die Last allein tragen müssen.

Die Zahl der Kinder, die auch in unsere Stadt gekommen sind, ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Die Stadt Essen und die Bildungseinrichtungen, aber auch die Verbände, haben enorm dazu beigetragen, die entstandenen Probleme in den Spitzenzeiten des Zustroms zu meistern. Nun ist die Zeit gekommen, gemeinsam zu analysieren, wie die Bildungsqualität wieder an die gewohnten Standards herangeführt werden kann.

Auch das Bildungsniveau ist stadtteilübergreifend zu verbessern. Die Eltern sind in die Bildungswelt ihrer Kinder/Jugendliche eingebunden über die Schule, Schulamt, Schulverwaltungamt und das Schulauschuss des Rates der Stadt. Der Rat und sein Schulausschuss sind überdimensional oder hinreichend mit bildungsengagierten Personen (Lehrerschaft etc.) besetzt. Hier ist der Informations- und Beteiligungsfluß optimal gegeben.

Um die Migrantencommunity auch noch mehr für Bildungsfragen zu interessieren, zu motivieren und zu gewinnen, sind die vorhandenen Potentiale zu mobilisieren und zu bündeln.

Wir hoffen, dass durch diesen Workshop ein Pool von Aktiven entsteht, die zu Ansprechpartnern für die Bildungsbasis (Elternschaft) und Bildungseinrichtungen unserer Stadt werden können. Diesen Aktiven muß dann der Weg geebnet werden, direkt mit Schul-/Bildungsträgern der Stadt und über den Integrationsrat (AK) politisch mitzuwirken.

Wir hoffen, dass wir auf der Veranstaltung am 01.12.2018 den Grundstein für diese Entwicklung legen, in dem wir Antworten auf viele Fragen finden.

Gern können Sie die Einladung an weitere Interessierte aus Ihrem Umkreis weiterleiten.
Wir bitten um Ihre rege Teilnahme und und freuen uns schon jetzt auf Ihre engagierte Mitarbeit!
 
Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum KD 11/13
Ab Essen Hbf mit den U-Bahnlinien U11 und U17 bis Haltestelle "Altenessen Mitte". Dort folgen Sie dem Ausgang "Allee-Center". Gehen Sie dann noch ca. 100 Meter geradeaus und biegen links in die Karl-Denkhaus-Str. ein. Das KD 11/13 befindet sich nur noch ca. 50 m weiter auf der linken Seite.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Muhammet Balaban
Vorsitzender des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.


Kategorie: Verbund-News Verbund-News