Verbund-News

06.09.2019

Eltern mischen mit - Mitwirken heißt verändern!


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitgliedsvereine und interessierte VertreterInnen der Migrantenorganisationen in Essen,

ab September 2019 startet das Kommunale Integrationszentrum in Essen ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Elternnetzwerk NRW mit dem Titel „Eltern mischen mit - Mitwirken heißt verändern!“.

Im Rahmen dieses Projekts werden Eltern-Moderator*innen ausgebildet. Eltern-Moderator*innen initiieren und moderieren Informationsveranstaltungen und Gesprächsrunden von Eltern mit Einwanderungsgeschichte. Ziel ist es, Informationen über das deutsche Bildungssystem sowie über Möglichkeiten der Elternmitwirkung an die Eltern zu vermitteln. Gleichzeitig sollen die Eltern dazu ermutigt werden, sich für ihre Kinder zu engagieren und aktiv in den Kindertagesstätten und Schulen mitzuwirken, indem der Erfahrungsaustausch unter den Eltern gefördert wird.

Die Elternmoderator*innen

-sollten mit einer offenen Haltung auf Menschen zugehen können,

-sie sollten gut Deutsch sprechen, Erfahrungen mit deutschen Bildungseinrichtungen haben und Probleme und Hemmnisse vieler Eltern kennen.

- Sie sollten zeitliche Kapazitäten haben, um Informationsveranstaltungen in Kindertageseinrichtungen und Schulen durchführen zu können.

Die Ausbildung der Elternmoderatoren gliedert sich in eine Seminar- und eine Praxisphase.

Das Seminar findet in Essen statt und hat einen Umfang von 4 Tagen bzw. 2 Wochenenden (32 Unterrichtstunden).

Inhalte sind: Elternrechte in der Kita und Schule, Moderatorenrolle, Moderationstechniken, Veranstaltungsplanung usw.

In der Praxisphase führen die Moderator*innen im Tandem (zu zweit) bis zu fünf Infoveranstaltungen für Eltern durch. Hierfür haben sie 10 Unterrichtsstunden zur Verfügung und erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 15 €/ Unterrichtsstunde je Moderator*in (max. 150 €). 

Die Eltern-Moderator*innen gehen nach ihrer Ausbildung dorthin, wo die Eltern sind: z.B. in Eltern-Cafés oder auf Elternabende, in Migrantenselbstorganisationen oder in Moscheen/Kirchengemeinden und an deren Treffpunkte. Um den Erfolg und die Nachhaltigkeit des Projekts zu sichern, arbeitet das Elternnetzwerk NRW in Essen eng mit dem Kommunalen Integrationszentrum Essen, den Familienbildungsstätten und Migrantenselbstorganisationen zusammen.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie  in dem Projektsteckbrief in der Anlage und auch  auf der Webseite des Elternnetzwerkes NRW: https://www.elternnetzwerk-nrw.de/eltern-mischen-mit

Die Ausbildung ist für die Teilnehmer*innen kostenlos. Allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Ich bitte Sie Personen aus Ihrem Verein anzusprechen, ob sie Interesse hätten. Interessenten sollten sich zeitnah persönlich oder mit dem Formular in der Anlage bei Frau Herz melden.

Am 28. September wird eine Informationsveranstaltung stattfinden, zu der Frau Herz alle Interessenten einladen wird.

Ansprechpartnerinnen sind:

Frau Birgit Herz - E-Mail: Birgit.Herz@interkulturell.essen.de Tel: 88 88486

Frau Tanris Breitkopf - E-Mail: Tanris.Breitkopf@interkulturell.essen.de


Kategorie: Verbund-News Verbund-News