Verbund-News

20.04.2020

Essener Verbund veröffentlicht Geschäftsbericht 2019

Muhammet Balaban, Vorsitzender der Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V. zur Veröffentlichung des Geschäftsberichtes 2019:


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich sehr, Ihnen hiermit den Geschäftsbericht für das Jahr 2019 vorlegen zu können. Auch nach diesem Bericht geht für den Essener Verbund wieder ein sehr erfolgreiches und mit zahlreichen Aktivitäten gefülltes Jahr zu Ende.

Unser neues Zuhause im „KD11/13“ entwickelt sich mit seinen vielfältigen Angeboten aus Bildung und Kultur mittlerweile zum Zentrum der Integration - im Schulterschluss mit allen Akteuren - und dies nicht nur im Essener Norden.

Nach dem Umzug im Jahr 2018 in das KD 11/13, haben die dort untergekommenen MO`s im letzten Jahr ihre Angebote auf eine von Qualität geprägte Grundlage gestellt. Der Synergieeffekt, der sich einfach durch die räumliche Nähe ergibt, bietet ihnen eine große Chance, organisatorisch und strukturell besser aufgestellt zu sein. Die im Zentrum der Aktivitäten stehende Geschäftsstelle des Essener Verbundes leistet ihnen dabei stets eine große Hilfe. Der Essener Verbund ist weiterhin ein wichtiger Akteur und wirkt aktiv an der Weiterentwicklung des Hauses mit.

Unsere Mitgliedsvereine zeigen ein differenziertes Bild von Selbstorganisationen nach Ethnien, Zielgruppen und Vereinszwecken auf. Die Strukturen des Essener Verbundes ermöglichen einen direkten Informationstransfer und Kommunikationswege zu unterschiedlichen Gruppen. Seit der Gründung des Essener Verbundes im Jahr 2000 hat die Stadt Essen damit einen verlässlichen Partner in der Zusammenarbeit zwischen regionalen Akteuren der Integrations-arbeit und Migrantenorganisationen (MO). Wir freuen uns daher, dass die Zusammenarbeit mit der Stadt Essen unsere zunehmende Aufgabenvielfalt berücksichtigt.

Auch von kommunalen Fachbereichen sowie verbandlichen und kirchlichen Organisationen werden wir inzwischen als wichtiger Ansprechpartner, Vermittler und Berater in Anspruch genommen. An unserem neuen Standort wollen wir weitere Aufgaben übernehmen und die Philosophie der Kooperation unterstützen, uns für den Dialog im Stadtteil einsetzen. Wir sind sehr hoffnungsvoll, dass durch dieses Gefüge die Integration nachhaltig besser gelingen wird.

An dieser Stelle danken wir allen Mitgliedsvereinen für Ihre Aktivitäten, Veranstaltungen und für Ihre Bereitschaft, sich in die Gesellschaft einzubringen.

Die Unterstützung durch den Rat der Stadt, dem Integrationsrat und dem Kommunalen Integrationszentrum Essen war sehr wertvoll und ist in jeder Hinsicht auch weiterhin erforderlich.

Einen umfangreichen Überblick zu unseren gesamten Arbeitsbereichen, erhalten Sie aus der Datei „Aktivitäten und Initiativen gemäß Kooperationsvertrag“, die als Anlage beigefügt ist.

Die Ziele des Essener Verbundes der Immigrantenvereine für das Geschäftsjahr 2020 sind:

- Stärkung des Bereichs Presse und Öffentlichkeitsarbeit
- Ausbau der Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern
- Erschließung von neuen Handlungsfeldern und Drittmitteln für die Aktivitäten der Vereine
- Stärkere Einbindung des Verbundes in die migrationspolitisch relevanten Gremien der Stadt Essen als kompetenter Ansprechpartner, aller in Essen ansässigen MO
- Systematisierung und Optimierung der vereinsinternen Strukturen und Prozesse

Wir, der Vorstand und die Mitglieder des Essener Verbundes, tun diese Arbeit gerne. Wir bedanken uns bei allen Initiatoren, Akteuren und UnterstützerInnen. Wir glauben, dass durch unsere Arbeit mehr Dialog geschaffen wird und die kulturelle, religiöse, multikulturelle Bereicherung in unserer Gesellschaft im respektvollen und friedlichen Miteinander gedeiht.

In diesem Sinne nochmals herzlichen Dank und
Glückauf

Muhammet Balaban
Vorsitzender

 

Die Webversion des Geschäftsberichts 2019 ist als Anlage beigefügt und kann heruntergeladen werden.


Kategorie: Verbund-News Verbund-News