Infothek

25.08.2020

Westdeutsche SpenderZentrale: Gemeinsam gegen Blutkrebs

Machen Sie mit! Motivieren Sie Familie, Freunde und Bekannte zur Typisierung. Nur wenn alle mitmachen, kann auch allen geholfen werden.


Andere Menschen, andere Gene – gleiche Chancen

Passende Spender für Blut- und Stammzellübertragungen zu finden ist nicht
einfach. Bei Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ist dies noch viel schwerer, weil sie sehr seltene Blut- und Stammzelleigenschaften besitzen können, die mit denen der Menschen europäischer Herkunft oft nicht oder nur teilweise übereinstimmen.

Benötigen sie aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung Blut- oder Stammzellpräparate, fehlt es möglicherweise an passenden Spendern.
Das Projekt BluStar.NRW soll hier Abhilfe schaffen. Unser gemeinsames Ziel
ist dabei, Menschen mit Zuwanderungsgeschichte als Blut- und Stammzellspender zu gewinnen, um alle Menschen künftig besser versorgen zu können.

Das Projekt BluStar.NRW

Fünf Kooperationspartner – Die Westdeutsche Spenderzentrale (WSZE), der
DRK-Blutspendedienst West, das Universitätsklinikum Essen, die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Caritasverband für die Stadt Essen – beteiligen sich an dem Projekt BluStar.NRW. Das Ziel des Projektes ist, dem Thema Blut- und Stammzellspende in der internationalen Gemeinschaft sowie unter Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in Nordrhein-Westfalen die
notwendige Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Und vor allem: Menschen zu motivieren, sich als Blutspender zu engagieren und typisieren zu lassen. Nur so kann die Versorgung Blut- und  Stammzellpräparaten sichergestellt werden.

Mehr Informationen erhalten Sie aus der mehrsprachigen Anlage.


Kategorie: Infothek, Gesundheit InfothekGesundheit