Nachrichten

13.04.2012

Hotline zur beruflichen Anerkennung

Startschuss für zentrale Hotline des Bundes: Für Fragen zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse gibt es ab dem 2. April eine telefonische Erstberatung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.


Präsident Dr. Manfred Schmidt bei der Vorstellung der Anerkennungshotline in Berlin. Bild: www.bamf.de

Durch das neue Anerkennungsgesetz, das am 1. April in Kraft tritt, soll der Wert ebenso wie das Potenzial „mitgebrachter“ Bildung stärker genutzt und ein deutliches Zeichen für eine stärkere Teilhabe von Migrantinnen und Migranten am gesellschaftlichen Leben gesetzt werden. Bundesbildungsministerin Dr. Annette Schavan, Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und BAMF-Präsident Dr. Manfred Schmidt stellten heute in Berlin das Gesetz und die zugehörige Anerkennungshotline beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vor.

 

Unter der Rufnummer +49 (0)30-1815-1111 bietet das Bundesamt ab dem 2. April telefonische Erstberatung zum Thema Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse an. Die neue, bundesweite Hotline startet am Tag nach dem Inkrafttreten des neuen Gesetzes. Die Servicezeiten sind Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr.

 

Mehr

 

 


Kategorie: Deutschland, Bildung und Ausbildung, Recht DeutschlandBildung und AusbildungRecht